Auszeichnung von Professor Henryk Skarżyński auf der 14. Internationalen Konferenz über Cochlea-Implantate und andere implantierbare audiologische Technologien

Home / Strona DE / Auszeichnung von Professor Henryk Skarżyński auf der 14. Internationalen Konferenz über Cochlea-Implantate und andere implantierbare audiologische Technologien

Auszeichnung von Professor Henryk Skarżyński auf der 14. Internationalen Konferenz über Cochlea-Implantate und andere implantierbare audiologische Technologien

,
Auszeichnung von Professor Henryk Skarżyński auf der 14. Internationalen Konferenz über Cochlea-Implantate und andere implantierbare audiologische Technologien

Am 12. Mai 2014 erhielten vier Personen, d.i. Prof. Wiliam Gibson aus Sydney, Prof. Thomas Balkany aus Miami, Prof. Henryk Skarżyński aus Warschau und Prof. Thomas Lenarz aus Hannover die höchste Auszeichnung der internationalen Kreise für ihren herausragenden Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft und Medizin und die Sicherstellung der optimalen Möglichkeiten der interpersonalen Kommunikation in der modernen Gesellschaft.

Der Preis wurde Prof. Henryk Skarżyński u.a. für die Leitung und Anregung der internationalen Kreise durch Gründung eines renommierten medizinischen Zentrums für die chirurgische Behandlung von Hörstörungen sowie für die rastlose Fürsprache für Personen mit Hörstörungen auf der ganzen Welt verliehen.

Die Laudation auf den Preisträger hielt Prof. Julian M. Niedzielski von Sunnybrook Health Sciences Centre in Toronto: „Professor Henryk Skarżyński aus Kajetany bei Warschau ist ein wahrer Gigant der Chirurgie der Cochlea-Implantate. Seine Leistungen auf diesem Feld sind wirklich erstaunlich. Im Laufe seiner Berufskarriere schuf er ein bahnbrechendes Konzept der Behandlung des partiellen Hörverlustes sowie ein System zur Fernprogrammierung von Cochlea-Implantaten und führte Tausende von Operationen der Implantation von Cochlea-Implantaten durch. Er ist der Ideengeber und Gründer des Weltzentrums für Gehör in Kajetany, eines einmaligen Zentrums, in dem sowohl erwachsene als auch kleine schwerhörige Patienten mit den modernsten Technologien behandelt werden. Professor Skarżyński erhielt zahlreiche Preise und öffentliche Auszeichnungen für seinen riesigen Beitrag zur Wissenschaft. Wir verleihen Professor Skarżyński die heutige Auszeichnung für Gründung des renommierten medizinischen Zentrums für die chirurgische Behandlung der Hörstörungen, seine unermüdliche Fürsprache für Personen mit Hörstörungen auf der ganzen Welt, Bildung eines nationalen Programms des Hörscreenings und eines bahnbrechenden Modells der gesundheitlichen Fernbetreuung für Implantatträger unter Anwendung der IT-Technologien”.

Prof. Henryk Skarżyński bedankte sich für den Preis und sagte, dass er eine große Ehre für ihn und sein Team darstellt.

 Der Preis wurde auf der 14. Internationalen Konferenz über Cochlea-Implantate und andere implantierbare audiologische Technologien (CI2016) in Toronto, Kanada verliehen. Die Konferenz wird durch die Amerikanische Gesellschaft für Cochlea-Implantate (American Cochlear Implant (ACI)Alliance) in Zusammenarbeit mit der Universität Toronto und Präsidenten von dreizehn früheren interkontinentalen Konferenzen veranstaltet, die jede 2 Jahre in verschiedenen Teilen der Welt stattfinden. Die ACI Alliance ist die weltweit größte amerikanische Gesellschaft, die Fachleute aus allen Kontinenten, gesellschaftliche Aktivisten, Nicht-Regierungs-Organisationen, Patienten und ihre Familien versammelt und sich für die Steigerung des Bewusstseins und Verbesserung des Zugangs zu den modernsten Technologien einsetzt, die eine optimale Kommunikation in der sich entwickelnden Gesellschaft garantieren lassen. Ihre Mission machen Förderung des Zugangs zur Gabe des Hörens durch Hörimplantate, wissenschaftliche Forschungen sowie informative und soziale Tätigkeit aus. Es ist auch die Devise der Tätigkeit von Prof. Henryk Skarżyński seit einem Vierteljahrhundert, was durch internationale wissenschaftliche Kreise (Ärzte, Ingenieure, Psychologen, Pädagogen, Sprachtherapeuten, Techniker und andere Spezialisten im Bereich der Behandlung der Schwerhörigkeit durch verschiedene Hörimplantete) nicht unbemerkt bleibt, wovon der Preis selbst und viele vorherige zeugen. Die Konferenz 2016 in Toronto bildet das größte interkontinentale Prestigezusammentreffen von Fachleuten, das den Fragen der Hörimplantate, des Gehörs, der Audiologie und Betreuung gehörloser und schwerhöriger Personen gewidmet ist. Am diesjährigen Treffen nehmen knapp 2.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt teil. Polen wird durch eine 7-köpfige Delegation vom Weltzentrum für Gehör in Kajetany vertreten, die 22 Vorträge vorbereitete, die Ergebnisse wissenschaftlicher und klinischer Studien mit Beteiligung einer der weltweit größten Gruppen von mit implantierbaren Geräten behandelten Patienten mit Hörproblemen präsentiert.