Forschungsprojekte

Home / Forschungsprojekte

Apr 30, 2013

0

Forschungsprojekte

Leiter von und Teilnehmer an nationalen und internationalen Forschungsprojekten (wissenschaftlichen Zuschussprogrammen) und Zweckprojekten

  • Betreuer des Projektes PRELUDIUM „Plastizität der primären, sekundären und assoziativen Hörrinde bei Personen mit partiellem Hörverlust und elektrisch-akustischer Stimulation” (Leiterin: K. Cieśla; 2012-2016)
  • Projekt im Rahmen des STRATEGMED Programms u.d.T. “Integriertes System von Instrumeten für die Diagnostik und Telerehabilitation bei Erkrankungen der Sinnesorgane (Hör-, Seh-, Sprach-, Gleichgewichts-, Geschmacks- und Geruchsorgane)”, INNOSENSESTRATEGMED1/248664/7/NCBR/2014
  • Nationales Forschungs- und Entwicklungsprojekt: Entwicklung neuer Technologien für implantierbare Geräte zur Unterstützung des Hörens, InnoTech Programm, INNOTECH-k1/IN1/31/158446/NCBR/12 (2012-2014 )
  • Internationales Forschungsprojekt: C- DACs ID in Fällen von erheblichem oder tiefem Hörverlust vom Mixtyp CEL5318 (2012-2014)
  • Internationales Forschungsprojekt: Clinical assessment of Scalability Platform in cochlear implant system fitting (2012-2014)
  • Autor des Konzeptes und Umsetzer des Projekts: „Weltzentrum für Untersuchung und Behandlung des partiellen Hörverlusts“ (aktueller Name: The World Center of Hearing ), Nr. POIG 02.01.00-14-049/09 im Rahmen des Operationellen Programms Innovative Wirtschaft, Maßnahme 2.1 „Entwicklung von Zentren mit einem hohen Forschungspotenzial“ (2008-2012)
  • Vorsitzender der Arbeitsgruppe EFAS Working Group on SHS (School and pre-school age Hearing Screening) (2012)
  • Ideengeber und Umsetzer des Projektes: „Entwicklung der wissenschaftlichen IT-Plattform für die Verarbeitung sensorischer Screening-Tests auf der Basis des offenen Standards des Datenaustausches per E-Mail“, Nr. POIG.02.03.00-00-009/09 im Rahmen des Operationellen Programms Innovative Wirtschaft, Maßnahme 2.3 – Investitionen zur Schaffung der IT-Infrastruktur für Wissenschaft (2009-2011)
  • Ideengeber und Umsetzer des Projektes: „Entwicklung eines landesweiten Netzes von Zentren für Telerehabilitation des Gehörs“, Nr. PL0384 im Rahmen des Norwegischen Finanzierungsmechanismus, Priorität 5 – Gesundheitsfürsorge und Kinderbetreuung (2009-2011)
  • Initiator und Koordinator von Aktivitäten im Bereich der „Chancengleichheit für Kinder mit Kommunikationsstörungen in den europäischen Ländern“ – d.i. im Themenbereich, der in die Priorität der polnischen EU-Präsidentschaft im Bereich der öffentlichen Gesundheit aufgenommen wurde (2011)
  • Initiator und Koordinator des „Europäischen wissenschaftlichen Konsenses zum Screening der Hörfähigkeiten bei Kindern im Vorschul- und Schulalter“ – unterzeichnet von Vertretern aus 26 Ländern, die in der Europäischen Föderation der Audiologischen Gesellschaften vereinigt sind (2011)
  • Initiator und Koordinator des „Europäischen wissenschaftlichen Konsenses zu Screening der Hör-, Seh- und Sprechfähigkeiten bei Kindern im Vorschulalter und Schulalter“, unterzeichnet von führenden Persönlichkeiten der europäischen Kreise von Audiologen und Phoniatern, Sprachtherapeuten und Augenärzten (2011)
  • Ideengeber und Umsetzer des Projektes „Integriertes IT-System zur Unterstützung der Forschung der Physiologie und Pathologie des Gehörs“, Nr. POIG.02.03.00-00-006/08 im Rahmen des Operationellen Programms Innovative Wirtschaft , Maßnahme 2.3 – Investitionen zur Schaffung der IT-Infrastruktur für Wissenschaft (2008 verwandt – 2010)
  • Internationales Forschungsprojekt: Multi-Center, Retrospective Review of Hearing Preservation with a Deeply Inserted 31 mm Electrode Array (2010)
  • Internationales Forschungsprojekt: Evaluation of safety and surgical experience of cochlear implantation in adults and children implanted with the concerto and concerto pin cochlear implant (2010)
  • Internationales Forschungsprojekt: Research into BAHA applications for children of school age with single sided sensorineural hearing loss (SSD), both applied and congenital, as compared to CROSS hearing aids (2006-2009)
  • Internationales Forschungsprojekt: Remote fitting of Nucleus Cochlear Implant System (2006-2011)
  • Internationales Forschungsprojekt: Research and development of custom-made electrodes for patients with functioning residual hearing (2006-2008)
  • Internationales Forschungsprojekt: Investigation of the preservation of residual hearing using contour nucleus electrode (2006-2008)
  • Internationales Forschungsprojekt: Clinical evaluation of the Nucleus Straight Research Array (SRA) cochlear implant – adults (2009-2011)
  • Internationales Forschungsprojekt: Clinical evaluation of the Nucleus Straight Research Array (SRA) cochlear implant – children (2011)
  • Internationales Forschungsprojekt: Remediation of Hearing Loss im Rahmen des 6. EU-Rahmenprojektes (2007-2010)
  • Neue Methoden der Analyse otoakustischer Emissionen und akustisch evozierter Potentiale (2008, 2009, 2010)
  • Neue Methoden der Analyse otoakustischer Emissionen und akustisch evozierter Potentialen (2007)
  • Zusammenhang zwischen objektiven und subjektiven Methoden der Beurteilung der auditiven Verarbeitung (2009)
  • Telemetrie neuronaler Antworten (Auditory Nerve Response Telemetry – ART) (2010)
  • Nationales Forschungsprojekt: Zusammenhang zwischen objektiven und subjektiven Methoden der Beurteilung der auditiven Verarbeitung, Projektteilnehmer (2009)
  • Nationales Forschungsprojekt: Neue Methode zur Analyse otoakustischer Emissionen und akustisch evozierter Potenziale, Projektteilnehmer (2008 , 2009, 2010 )
  • Internationales Forschungsprojekt: AHEAD III – Assesment of hearing in the elderly: Aging and degeneration – Integration through immediate intervention, Projektteilnehmer (2007, 2008, 2009, 2010)
  • Promotionsprojekt 2 P05E 109 28: Schwierigkeiten in der Entwicklung einer mütterlichen Identität bei normal hörenden Müttern von gehörlosen Jugendlichen und ihre Bedeutung für die Entwicklung der persönlichen Identität der Jugendlichen (2005-2007)
  • Promotionsprojekt 3 T11E 036 28: Beurteilung der klinischen Brauchbarkeit eines digitalen Sprechmanagers bei stotternden Patienten (2005-2007)
  • Forschungsprojekt KBN Nr. 7 T11E 051 20: Neue Methoden der objektiven Diagnostik des Hörorgans unter Anwendung der neuralen Reizantwort-Telemetrie (NRT) und Messung des elektrisch evozierten Stapediusreflexes (2001-2002)
  • Forschungsprojekt KBN Nr. 050 6PO5C 21: Elektrophysiologische Untersuchungen zur Höradaptation unter Anwendung der Technik der ultraschnellen Stimulation (2001)
  • Forschungsprojekt KBN Nr. 4PO5C 05512: Bewertung der elektrischen Hörbahn mit einem elektrischen Stimulationstest (1997)
  • Forschungsprojekt KBN Nr. 1342/T11/98/15: Neue Algorithmen digitaler Hörprothesen und Methoden der Anpassung von Hörgeräten (1998-2000)
  • Forschungsprojekt KBN Nr. 142 5POE 18: Hörscreening bei Kindern mit angeborenen TORCH-Infektionen und Infektionen, die im Neugeborenen- und Säuglingsalter erworben wurden (1999-2001)
  • Forschungsprojekt KBN Nr. 8 T11E 03310: Neue Methoden der Diagnostik und Behandlung von Hörverlust unter Anwendung der digitalen Signalverarbeitungstechnik (1996)
  • Forschungsprojekt KBN Nr. PBZ 28/ 03 im Auftrag des Ministers für Gesundheit und Soziales: Entwicklung eines einheitlichen Programms für Neugeborenen-Screening im Hinblick auf Hörschäden (1996-1998)
  • Zweckprojekt KBN Nr. PO5C 009 96C/3129: Gründung eines Tinnitus-Zentrums, im Rahmen dessen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten unter dem Namen „Entwicklung eines Behandlungsprogramms für Patienten mit Tinnitus und Hyperakusis ” geführt werden (1997-2000)
  • Zweckprojekt KBN Nr. 88651 95C/2307: System für die Aufzeichnung akustisch evozierter Potentiale des Hirnstamms (1996)
  • Internationales Forschungsprojekt Nr. ERBCIPDCT 930148: Concerted Action on Otoemissions (1996)