Prof. Henryk Skarżyński Vorsitzender des Rates der Stiftung „Pro Polonia“

Home / News / Prof. Henryk Skarżyński Vorsitzender des Rates der Stiftung „Pro Polonia“

Prof. Henryk Skarżyński Vorsitzender des Rates der Stiftung „Pro Polonia“

,
Prof. Henryk Skarżyński Vorsitzender des Rates der Stiftung „Pro Polonia“

Am 12. Oktober 2020 fand eine Sitzung des Rates der Gründer der Stiftung „Pro Polonia“ im Gebäude des Auditorium Maximum der Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität in Warschau statt. An der Sitzung beteiligten sich die durch eine notarielle Urkunde ernannten Gründer: Priester Prof. Dr. habil. Ryszard Czekalski, Rektor der Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität in Warschau; Dariusz Piotr Bonisławski, Präsident der Gesellschaft Wspólnota Polska [dt. Gemeinsames Polen] und Andrzej Kraśnicki, Präsident des Polnischen Olympischen Komitees. Die Gründerversammlung ernannte Prof. Henryk Skarżyński zum Vorsitzenden des Stiftungsrates.

Wie der Name schon sagt, wurde die Stiftung für die polnische Diaspora gegründet. Ihr Ziel ist es, die Zusammenarbeit mit der polnischen Diaspora und den im Ausland lebenden Polen zu stärken. Heute sind es schon 20 Millionen Personen, von denen die Mehrheit Kontakt zum Herkunftsland hat oder aufrechterhalten will.

– Wir möchten eine breit angelegte Kooperation im Rahmen der polnischen Diaspora und zwischen den im Ausland lebenden Polen in Bezug auf Bildung, Kultur, Religion, Wirtschaft, Sport oder Touristik entwickeln – wie der Rektor der Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität Prof. Dr. habil. Ryszard Czekalski bei der Eröffnung des Hochschuljahres und am Gründungstag der Stiftung sagte. – Wir wollen die Integration der polnischen Gemeinschaft im Ausland sowie bilaterale Kontakte zwischen der polnischen Gesellschaft, hauptsächlich jungen Menschen, akademischen Kreisen – und der polnischen Diaspora und den im Ausland lebenden Polen unterstützen. Eine bedeutsame Rolle bei diesen Aktivitäten wird unserer Universität eingeräumt, da wir als Universität, die christliche Werte vertritt, gute Kontakte zu den polnischen katholischen Missionen haben. Durch die Missionen und Pfarrereien, die oft das Zentrum des religiösen und kulturellen Lebens von Polen im Ausland bilden, können wir Zusammenarbeit mit vielen Kreisen der polnischen Diaspora aufnehmen.

Die Stiftung fördert u.a. wissenschaftliche Forschung, u.a. im Bereich der Problematik der polnischen Diaspora, Austausch zwischen dem Inland und der polnischen Diaspora und den in verschiedenen Weltteilen lebenden Polen. Sie verbreitet auch Kenntnisse über die im Ausland lebenden Polen im Inland und über das Herkunftsland in der polnischen Diaspora. Das strategische Vorhaben der Stiftung soll die Gründung der Akademie der Polnischen Diaspora sein, dank der die Nutzung des intellektuellen Potentials der polnischen Wissenschaftler zur Unterstützung der auf der ganzen Welt lebenden Polen möglich wird.

Die Gründer wandten sich auch an Seine Eminenz Kard. Kazimierz Nycz, Erzbischof von Warschau mit der Bitte, die Schirmherrschaft über die Stiftung Pro Polonia zu übernehmen, und Seine Eminenz übernahm diese Funktion.