Prof. Henryk Skarżyński mit dem Preis des Marschalls der Woiwodschaft Masowien ausgezeichnet

Home / News / Prof. Henryk Skarżyński mit dem Preis des Marschalls der Woiwodschaft Masowien ausgezeichnet

Prof. Henryk Skarżyński mit dem Preis des Marschalls der Woiwodschaft Masowien ausgezeichnet

,
Prof. Henryk Skarżyński mit dem Preis des Marschalls der Woiwodschaft Masowien ausgezeichnet

Der Preis des Marschalls der Woiwodschaft Masowien bildet eine der renommiertesten Auszeichnungen in Masowien, mit der die wertvollsten Leistungen der EinwohnerInnen der Region im Bereich der künstlerischen Kreativität, Popularisierung und des Schutzes der breit angelegten Kultur sowie der Promotion der Woiwodschaft auf diesen Gebieten gewürdigt werden. In diesem Jahr ging der Preis an Prof. Henryk Skarżyński für seinen „unschätzbaren Beitrag zur Entwicklung und Pflege der Tradition und Kultur Masowiens sowie zur wirksamen Förderung der Region im In- und Ausland”. 

Im zu diesem Anlass übersandten Gratulationsschreiben vom Marschall der Woiwodschaft Masowien Adam Struzik lesen wir: „Leider hat es die aktuelle epidemische Situation in Polen unmöglich gemacht, dass wir uns bei der Gala zu treffen und ich Ihnen und anderen Preisträgern die Statuette und das Diplom überreichen kann. Die Zeit, in der wir uns befinden, erfordert verantwortungsvolle Entscheidungen. Die Anzahl der Menschen, die mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert sind, nimmt immer noch zu. Daher haben wir aus Sicherheitsgründen auf Organisation der Gala der Verleihung der Preise des Marschalls der Woiwodschaft Masowien in diesem Jahr verzichtet. Ich glaube aber, dass wir die schwere Zeit gemeinsam überwinden und ich Ihnen bald persönlich gratulieren kann.“ Der Marschall Struzik wünschte auch allen Nominierten, dass andere nach ihrem Vorbild ihre Lebensleidenschaften, die zu einer Quelle der Zufriedenheit werden, kreativ und uneigennützig verfolgen und dem kulturellem Angebot Masowiens einen einzigartigen Charakter verleihen können.

Musik und Kunst nehmen einen besonderen Platz im Leben von Prof. Henryk Skarżyński ein. Seit 2014 ist er Ideengeber und Hauptveranstalter des Internationalen Musikfestivals “Schneckenrhythmen” für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Hörstörungen, das jedes Jahr Hunderte von musikalisch talentierten Implantatträgern aus der ganzen Welt versammelt.  Er ist Autor des Librettos des weltweit ersten Musicals mit Patienten und Hörimplantatträgern als Darstellern u.d.T. „Unterbrochene Stille“, das seine Uraufführung am 14. September 2019 in der Kammeroper in Warschau hatte. Das Musical erzählt über Geschichten, Schicksale und Probleme authentischer Patienten, die taub bzw. schwerhörig zur Welt kamen, später im Leben ihr Gehör verloren oder aber andere Hörproblemen hatten. Das Musical wurde mit dem Preis für Kulturelle Bildung der Hauptstadt Warschau ausgezeichnet. Prof. Henryk Skarżyński ist auch Autor des Drehbuches für einen Film, der gerade unter dem Arbeitstitel “Beethovens Rückkehr“ gedreht wird. Der Film soll die größten bahnbrechenden zeitgenössischen Leistungen der polnischen Wissenschaft und Medizin im Bereich der Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation verschiedener Schäden der Sinnesorgane, insbesondere des vollständigen oder partiellen Hörverlustes dokumentieren.

Es muss hinzugefügt werden, dass die Tätigkeit von Prof. Henryk Skarżyński für die Entwicklung und Promotion von Masowien bereits mehrmals ausgezeichnet wurde. Zu den Auszeichnungen gehören: „Leader der Veränderungen 2019“ in der Kategorie des Preises der Internetnutzer für das Vorhaben „Programm des Hörscreenings bei Erstklasslern aus der Woiwodschaft Masowien in den Schuljahren 2017/2018 und 2018/2019“, Diplom und Medaille „Pro Masovia“ vom Marschall der Woiwodschaft Masowien für herausragende Leistungen und für die Gesamttätigkeit für die Woiwodschaft Masowien, Titel des „Forbes Professionellen 2013”  in der Berufskategorie „Arzt“ im Wettbewerb „Professionelle 2013 aus Masowien“, Auszeichnung im Wettbewerb „Firma des Jahres 2005 in Masowien“ für das Institut für Physiologie und Pathologie des Gehörs in der Kategorie Medizin – Einrichtungen der stationären Behandlung, Preis „Äskulap 2001“ in der Kategorie „Facharzt aus der Woiwodschaft Masowien“ in der landesweiten Abstimmung des Landesweiten Netzes der Medizinischen Information und der Krankenkasse Masowien sowie der Titel des „Warschauers des Jahres 1992“ von Lesern der Tageszeitung „Ekspress Wieczorny“ und Zuschauern des Warschauer Fernsehsenders.