Prof. Henryk Skarżyński als Goldener Ehreningenieur

Home / News / Prof. Henryk Skarżyński als Goldener Ehreningenieur

Prof. Henryk Skarżyński als Goldener Ehreningenieur

,
Prof. Henryk Skarżyński als Goldener Ehreningenieur

Am 18. November 2016 feierten die technischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Kreise technischer und landwirtschaftlicher Hochschulen, die Ingenieurtitel verleihen, das 150. Jubiläum der Herausgabe des ersten Heftes der “Technischen Rundschau Ingenieurzeitschrift” (poln. “Przegląd Techniczny gazeta inżynierska”), des ältesten polnischen Magazins. Aus diesem Anlass wurde eine Jubiläumsgala im Warschauer Haus des Technikers der Polnische Ingenieurorganisation (poln. Naczelna Organizacja Techniczna) veranstaltet, auf der Prof. Henryk Skarżyński mit dem Titel “Goldener Ehreningenieur” ausgezeichnet wurde. Der Titel wurde ihm für die Einführung der modernsten technischen Lösungen in der Medizin zuerkannt.

Der Redakteur Krzysztof Michalski kargte nicht mit netten, herzlichen Worten, als er Prof. Henryk Skarżyński auf die Bühne einlud: „Prof. Skarżyński ist Arzt und Wissenschaftler, Gründer und Leiter des Institutes für Physiologie und Pathologie des Gehörs. Als der erste in Polen implantierte er ein Cochlea-Implantat bei einer gehörlosen Person, und einige Jahre später – ein auditorisches Hirnstamm-Implantat. Er ist Gründer des Internationalen Hör- und Sprachzentrums und des Weltzentrums für Gehör. Er entwickelte das weltweit erste Teleaudiologische Landesnetz. Am 7. November 2016 wurde er durch die Jury des Pantheons der Polnischen Erfinder und Entdecker mit der Hinzufügung zum Pantheon ausgezeichnet.”

Das Diplom wurde von Ewa Mańkiewicz-Cudny, Präsidentin der Föderation der Wissenschaftlich-Technischen Gesellschaften NOT und Prof. Michał Kleiber verliehen.

Ich möchte mich sehr für die Auszeichnung bedanken – sagte Prof. Skarżyński während der Feier. – Ohne Zusammenarbeit der medizinischen und technischen Welt gäbe es viele Leistungen und Lösungen nicht, die nun polnische Patienten nutzen können. Möglichkeiten, die uns Ingenieurwissenschaften und ihre Anwendung in der klinischen Praxis bieten, stellen eine breite Palette an Chancen für polnische Patienten bereit. Bezüglich meines medizinischen Fachgebiets kann ich stolz feststellen, dass polnische Patienten die weltweit ersten bzw. einige von den weltweit ersten sind, die Zugang zu den modernsten medizinischen Technologien haben. Das ist eben das Ergebnis der Zusammenarbeit und des Austauschs zwischen Medizin und Technik – fügte Prof. Skarżyński hinzu.

Bei diesem Anlass gratulierte der Professor den Gastgebern herzlich zum Jubiläum und wünschte ihnen Ausdauer und Konsequenz für die weiteren 150 Jahre.

Die “Technische Rundschau” ist die älteste polnische Zeitschrift, deren Gründer ein schönes Blatt in der Geschichte der Entwicklung der polnische Wirtschaft durch die Vorbereitung fachmännischer, kompetenter Arbeitskräfte geschrieben haben. Das Magazin entstand 1866, nach dem Januaraufstand, und seine Autoren, herausragende Schöpfer der Technik nahmen Fragen des Bauwesens, Bergbaus, der Hüttenkunde, Mechanik, chemischen Technologie u.a. in seinen Spalten auf. Angesprochen wurden auch industrielle Themenbereiche mit Elementen der Wirtschaft. Der zivilisatorische Fortschritt und das steigende Interesse der Leser an der Welt trugen dazu bei, dass nun auch innovative Technologien, Fragen aus dem IT-Bereich oder sogar Umweltschutz, Unternehmentum oder Medizin und Telemedizin thematisiert werden.

dyplom