Patientin von Prof. Henryka Skarżyski in Innsbruck ausgezeichnet

Home / News / Patientin von Prof. Henryka Skarżyski in Innsbruck ausgezeichnet

Patientin von Prof. Henryka Skarżyski in Innsbruck ausgezeichnet

,
Patientin von Prof. Henryka Skarżyski in Innsbruck ausgezeichnet

Am 17.11.2017 fand im Congress Innsbruck die große Jubiläumsgala des life awards statt, auf der die Life Award Preise verliehen wurden. Bereits zum 10. Mal wurden Personen und Institutionen ausgezeichnet, die ein Vorbild im Bereich der Barrierefreiheit sind. Der life awards Preis unterstützt die Vision einer Gesellschaft, in der Gleichbehandlung kein Schlagwort, sondern gelebte Realität ist. Zu den ausgezeichneten Personen gehörte die Patientin von Prof. Henryk Skarżyński, Małgorzata Strycharz-Dudziak, die den Preis in der Kategorie Kunst und Kultur erhielt.

Dr. med. Małgorzata Strycharz-Dudziak trat während mehrerer Feierlichkeiten im Institut für Physiologie und Pathologie des Gehörs auf. Eben nach einem ihrer Auftritte kam Prof. Henryk Skarżyński auf die Idee der Veranstaltung des Internationalen Musikfestivals “Schneckenrhythmen” für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Hörstörungen, also für Personen, die dank dem Fortschritt in der Medizin ihre Passionen in die Tat umsetzen können. Małgosia ist 39 Jahre alt, Zahnärztin und Dozentin an der Medizinischen Universität Lublin, aber mit der Musik befasst sie sich seit den jüngsten Jahren. Sie ging zur Musikschule in die Klavierklasse, als sie im Alter von 13 Jahren völlig taub auf einem und teilweise taub auf dem anderen Ohr wurde. Zwei Jahre später hörte sie nichts mehr. Dank den Operationen, die Prof. Henryk Skarżyński 1994 und 2007 durchgeführt hat, ist sie Anwenderin von zwei Cochlea-Implantaten. Sie kehrte in die Welt der Töne und zum Klavierspielen zurück. Heute befasst sie sich beruflich nicht mit der Musik, spielt nur zu ihrem eigenen Vergnügen.

Die Auszeichnungen gingen auch an Claudia Lösch (Kategorie Sport), Alois Praschberger (Kategorie Wirtschaft), Florian Sitzmann (Special Award) sowie das Hotel „aDLERS“ in der Kategorie barrierefreie Dienstleistung.

Durch die Auszeichnung der polnischen Pianistin Malgorzata Strycharz-Dudziak und des deutschen Behindertensportlers und Buchautors Florian Sitzmann bewies der life award seine mittlerweile europaweite Relevanz, die auch Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen in seiner Videobotschaft betonte.

– An dem festlichen Abend standen Menschen im Mittelpunkt, welche die höchste Anerkennung unserer Gesellschaft verdienen – so Ingrid Larese, Begründerin des life awards.

Begleitet von der Stadtmusikkapelle Wilten, umrahmt vom Galamenü des deutschen Sterne- und TV-Kochs Stefan Marquard und moderiert von einem Alfons Haider in Höchstform konnte der life award zahlreiche Persönlichkeiten als Laudatoren und Gäste begrüßen, u.a. WK-Präsident Dr. Jürgen Bodenseer, LRin Christine Baur, StR. Franz Xaver Gruber, Ingeborg Hochmair (CEO MED-EL).